Wetteronline.de Nugget

Prolog

 

Ich begrüße sie auf meiner kleinen RC Modellbauseite und hoffe das sie Spaß am durchstöbern haben.

 

Was bedeutet eigentlich die Abkürzung RC? Sie steht für Radio Control und beschreibt den Einsatz von Funksignalen zur Fernsteuerung eines Gerätes. In unserem Fall Modellautos, Flugzeuge, Hubschrauber und Schiffe.

 

Mich hat der Virus RC Modellbau 1992 voll erwischt und nicht mehr los gelassen. Mein erstes RC Car war ein 1:10 Elektro (ELO) Tamiya TA02 mit Alfa Romeo Karosse. Wir fuhren auf ebenen Parkplätzen wo wir uns mit leeren Plastikflaschen Strecken markierten. Die Fahrzeiten mit den damaligen 1500er NiCd Akkus und 27 Turn Motoren lag so ca. bei 15min. Später kam noch die Leidenschaft für scalische 1:10er Fahrzeuge dazu. Das waren in meinem Fall umgebaute TA02- oder XC Chassis mit denen man langsam im Gelände fahren kann. Durch die sparsamen Motoren mit 80 und 55 Turn (Windungen) , kann man mit den heutigen LiPo Akkus ewig Unterwegs sein. Die Differenziale sind vorne und hinten meist voll gesperrt so können die Fahrzeuge schön klettern und Steigungen erklimmen.

989739_393261177458147_524683762_o992006_393091534141778_40536789_oIMG_1342-001

Wir schreiben das Jahr 2015 und ich bin den 1:8er treu geblieben. Die Technik der Brushless ( Bürstenlosen ) Motoren, der Regler und der LiPo Akkus wird immer besser. Bei guter Pflege halten die Akku´s eine Saison mit voller Leistung. Den einen Mugen MBX6eco Buggy fahre ich mit einem sensorgesteuertem Tekin System im anderen Mugen MBX6eco soll dieses Jahr ein sensorloser Tenshock 1850er Motor mit Hobbywingregler zum Einsatz kommen. Bei den Akkus wechsel ich zu 7200er Hacker Lipo´s die ca.20 Minuten auf der RC  Stecke in Schenkenhorst durchhalten.

1046874_428369443947320_1716823985_o1184539_428943573889907_1645544309_o968253_384644908319774_1526259043_o